Bookmark and Share

21. Januar 2010

Big DnC nimmt sich kein Blatt vor den Mund: "Na C.-Strache"

Auch wenn die Form und einige Zitate diskussionswürdig sind, finde ich das neueste Video mit dem Titel Na C.-Strache von Big DnC sehr interessant. Von diesem jungen Künstler werden wir alle wohl noch mehr zu hören bekommen... Ich selbst distanziere mich von sämtlichen Gewaltszenen, die in diesem Video gebracht werden.



http://www.bigdnc.com
http://www.myspace.com/bigdnc

http://kurier.at/nachrichten/kiku/1954537.php

35 Kommentare

Absolut bedenklich wenn ein Gemeinderat so ein Video auf seiner Seite promotet!
Na, das mit der Distanzierung habt ihr heute schön manipuliert. In der Früh war der letzte Satz nämlich noch nicht zu lesen. Typisch Sozialisten - reine Manipulation, Hetze und (eigentlich das schlimmste) FRECHE LÜGEN!
ist das wirklich Ihr Niveau Hr. Baxant - was schreiben Sie da über Respekt in Ihrer Homepage - das Video voll mit Hass und Gewalt - sieht so Ihre freie, demokratische und solzialistische Welt aus?
Wenn das der neue Sozialismus ist, dann hoffe ich, dass Ihnen (SPÖ) die Anhänger noch schneller davonlaufen als es jetzt schon der Fall ist

ofg
Bei der Berufslaufbahn sind sie bei der SPÖ sicher in guter Gesellschaft .
Das Linke Gedankengut dürften sie ja mit der Muttermilch intus haben.
Solche Politer wie sie und die Frau Rudas sind ein echter Vorteil für die anderen Parteien.
Bei der heutigen TV Diskussion mit der FPÖ waren sie der verlierer, immer die selbe redensart der spö, euch kann man nicht mehr glauben !
hahaha- die roten kasperln merken nichtmal, dass sie sich mit solchen primitiven aktionen selber ins politische knie schiessen... lol -

die anderen parteien "danken herzlichst"!

und unser nächster bürgermeister: HC STRACHE heisst er!!
euch muss ordentlich angst und bang um eure wahlen sein, wenn ihr zu so primitiven mitteln greifen müsst, aber man hat eure machenschaften wieder mal aufgedeckt:

http://www.unzensuriert.at/content/00747-das-tiefrote-hassrapper-netzwerk-f-hrt-direkt-zu-heinz-fischer

Auszug aus dem Text:

Das tiefrote Hassrapper-Netzwerk führt direkt zu Heinz Fischer
Offenbar sind die Hintergründe zum skandalösen Drohvideo gegen FPÖ-Bundesparteiobmann Heinz-Christian Strache im Umfeld der SPÖ zu finden. Und das sogar noch viel stärker als bislang vermutet.

Während der Wiener Landtagsabgeordnete und SPÖ-Jugendsprecher Petr „Peko“ Baxant das Anti-Strache-Hass-Video auf seiner Internetseite nahezu ohne Distanzierung promotet, ergaben Recherchen des unzensuriert.at-Redaktionsteams unterdessen, dass der Interneauftritt des Bundespräsidentschaftskandidaten Heinz Fischer (fischeraigain.at) und die Internetpräsenz des Nachwuchsrappers (bigdnc.com) beim selben Hoster liegen [1].

Die emerion WebHosting GmbH im 13. Wiener Gemeindebezirk hostet darüber hinaus eine ganze Reihe von Webseiten aus dem SPÖ-Umfeld.

Neben der Domain fischeragain.at [2], einer eigenen Seite für die Wiederwahl des derzeitigen Bundespräsidenten Heinz Fischer, welche direkt auf die offizielle Internetpräsenz weitergeleitet wird [3], auch die Internetplattform der SPÖ-Burgenland (unserburgenland.at) [4]. Außerdem wirbt das Unternehmen als Sponsor auf einem Blog von Studierenden der Publizistik- und Kommunikationswissenschaften zur Bundespräsidentschaftswahl in Österreich (bundespraesident.in).

Geführt wird die emerion WebHosting GmbH von Bernd Hilmar [5], dem Vater [6] des 15-jährigen Skandal-Rappers Big DnC, der auf den bürgerlichen Namen Simon Hilmar hört.

Dass die Finanzierung zur werbemäßigen Verbreitung des Videos im Dunstkreis linker SPÖ-Netzwerke zu finden ist, dürften diese Verstrickungen wohl eindeutig zeigen. Noch da zu ist Baxants Webseite auf die SPÖ-Parteizentrale in der Löwelstraße angemeldet. Ob auch die Hersteller des Videos ähnlich engmaschig mit der SPÖ verwoben sind, ist derzeit noch unklar.

Der Lebenslauf des SPÖ-Jugendsprechers Peko Baxant passt dazu jedenfalls sehr gut. Er absolvierte ein 2-jähriges Kolleg für Multimedia, danach einen Lehrgang für Computermusik und elektronische Medien. Neben seiner beruflichen Ausbildung war er zwischen 1997 und 2001 als Sounddesigner, Komponist sowie Kamera- und Lichtassistent in der Werbe- und Filmbranche tätig.

Über seine Verbindungen im Vorstand der Sozialistischen Jugend in Rudolfsheim-Fünfhaus (15.), wo er zwischendurch den stellvertretenden Vorsitz innehatte, könnte er möglicherweise mit dem Jung-Rapper aus dem selben Gemeindebezirk eine berufliche oder sogar freundschaftliche Zusammenarbeit pflegen.

Auch Marko Zlousic, Web 2.0-Koordinator der Bundes-SPÖ, auf dessen Internetblog das Video ebenfalls kurzzeitig abrufbar war, macht sich hauptverdächtig, eine Schnittstelle zu den Videoproduzenten zu sein.


wünsche euch viel spass bei euren nächsten wahlschlappen!!
Also eines ist klar. Selbst wenn die Idee, der Text und die musikalische Unterlegung dem Hirn des damals 13 jährigen Simon Hilmar entsprungen ist, so hätte er niemals ohne fremde Hilfe dieses Video produzieren können, das ist nicht von der Hand zu weisen.
Artikel 17a Staatsgrundgesetz (STGG): "Das künstlerische Schaffen, die Vermittlung von Kunst sowie deren Lehre sind frei."

Die Rechten möchten doch immer, dass man sich schön an die Gesetze hält. Nicht umsonst steht Artikel 17a im Verfassungsrang ! Ich glaube damit erübrigt sich die ganze Diskussion.
liebe leserin, du willst doch nicht wirklich diesen schmarrn von dem "big dingens" als kunst bezeichnen?? das ist einfach nur ein kindischer versuch aufzufallen- vielleicht hat ihn seine mutter immer vernachlässigt- aber kunst ist das sicher keine... und somit greift der von dir genannte paragraph auch nimmer! ,-)
nach deinem beitrag freut mich umso mehr, dass wir in einer demokratie leben ... obwohl dir die tyrannei wahrscheinlich lieber wäre :)
wieso in einer tyrannei- glaubst ich bin masochist, um sowas als kunst zu akzeptieren? denn diese hasstriade auf hc ist frei von jeglicher kunst! aber vielleicht würds dir ja gefallen, wenn jemand ein solches hasslied auch auf dich machen würde- wär dann sicher für dich auch als kunst deklariert und du würdest dich sogar darüber freuen! ,-))
jeder künstler hat das recht sich künstlerisch zu entfalten, wir unterliegen in österreich ja keiner zensur oder doch? ob es jetzt einem gefällt oder nicht ist rein subjektiv, hat jedoch mit dem grundrecht an sich nichts zu tun! außerdem wissen wir alle, dass das video "an sich" der fpö kein dorn im auge ist!
findest du das "künstlerisch wertvoll", wenn einer, der den anderen nicht persönlich kennt auf diese weise öffentlich beschimpft?? ich mein, meinungsäusserung hin oder her- wen hätt das der kleine knilch "persönlich" dem hc schreiben können... deppert öffentlich daherreden ist nun mal noch keine "kunst"... aber ihr linken dreht es euch ja sowieso, wie ihr es braucht! möchte nicht euren aufschrei hören, wenn sich ein solcher blödian erdreistet hätte, über den fischer so ein video zu machen- da wären schon andere seiten aufgezogen worden- aber da es ja den "politischen gegner" betrifft, macht man halt noch werbung auf einer politischen website- sehr niveauvoll! :-(
@Leserin
ZITAT:
jeder künstler hat das recht sich künstlerisch zu entfalten, wir unterliegen in österreich ja keiner zensur oder doch? ob es jetzt einem gefällt oder nicht ist rein subjektiv, hat jedoch mit dem grundrecht an sich nichts zu tun!
ZITATENDE

Das würde bedeuten, wenn jemand einen Banküberfall "rapend" durchführt wäre dies Kunst und daher nicht strafbar. Das dies nicht so sein kann, wird jedermann(frau) klar sein. Diverse wenn auch "gerapte" Aussagen in diesem Video, stellen zumindest den Tatbestand einer gefährlicher Drohung dar.

Mfg oder Freundschaft
www.erstaunlich.at
Interessant das meine url www.erstaunlich.at im obigen Comment auf die nicht vorhandene
webseite www.erstaunlich.st zu linken versucht. Vielleicht fällt dies auch unter Kunst, seitens
des Admin.
als eine person des öffentliches lebens bzw interesses, muss/sollte sich strache damit anfreunden, dass auch negative kritik geäußert wird, wenn auch auf brutale art und weise. das gilt für jeden politiker. denn politik sollte kein job, sondern eine berufung sein und sich auch mit kontroversiellen themen auseinandersetzen. wenn die jugend heutzutage es auf diese art und weise musikalisch, gewiss überspitzt, verdeutlicht, dass es missstände in der politik gibt bzw ein zeichen setzen möchte, dann heißt das sicherlich nicht, dass das was gezeigt wird ein zeichen dafür ist jemanden zu bedrohen.
leserin, dass was der kleine schreihals da im video von sich gibt, ist keine negative kritik- sondern nur plumpe niveaulose beschimpfung!! oder kennst den unterschied nicht? der sollte sich lieber um einen positiven schulabschluss bemühen und einen gescheiten beruf erlernen- dass was er da jetzt gemacht hat, schadet ihm nur selbst... aber wenn er sich unnötig als instrument der roten ausnutzen lassen will...
instrumentalisieren tun ihn gerade nur die blauen. fast 79.000 aufrufe sprechen für sich. wenns um die beschimpfungen geht, sollte man sich zuvor lieber damit auseinandersetzen was hiphop überhaupt ist, welchen jargon es verwendet, worauf die entstehungsgeschichte zurückgeht. das meine ich jetzt ganz generell auf den musikstil bezogen. wer die musik nicht begreift, wird den inhalt nie verstehen!
heee, warum ist mein letztes posting verschwunden- ist das die "sozialistisch gelebte demokratie"???
dürfen sich die blauen nicht dagegen wehren?? es ist doch ihr recht! oder wollts ihr uns wieder mundtot machen?? das funktioniert nicht mehr- wir lassen es nicht zu!! und wozu damit ausseinandersetzen- der kleine schreihals ist ja noch nicht mal wahlberechtigt, geschweige denn, dass er sich schon viel mit politik beschäftigt... und warum beschipft er dann den hc so primitiv? sind das jetzt neue richtlinien für normale konversationen?? na dann gute nacht österreich... müssen wir unbedingt jeden schas aus amerika übernehmen? bei denen ist es vielleicht mit der kultur vereinbar- aber bitte doch nicht mit unserer österreichischen kultur!!
die wurzeln des hiphop reichen eigentlich bis nach afrika. und wenn wir es ganz genau nehmen wollen dann geht hiphop, rap und dergleichen aufs rezitativ zurück. das wiederum hat ihren ursprung schon im 18/19 jahrhundert und spiegelt sich va in der europäischen kultur wieder. also ist hiphop nur eine weiterentwicklung des ganzen. soviel zum länderübergreifenden zusammenhang.
Ihr habt übersehen dass die FPÖ nicht das Video an sich ankreidet, sondern die Tatsache dass dieses in politischen Blogs verlinkt wird. Der Junge soll seine Meinung äußern wenn er meint, niemand wird ihm das verbieten. Aber dass sich ein SPÖ Jugendvertreter auf dieses Niveau hinablässt, gibt schon zu denken.
leserin, hätte da eine frage an dich, und wenn du in geographie aufgepasst hast, dann wirst die lösung wissen: WAS HAT ÖSTERREICH MIT DER RAPKULTUR AFRIKAS ZU TUN?

bitte liebe linke, versucht doch mal gescheit zu argumentieren - eure versuche, gescheit zu wirken nutzen nichts- genauso wie dein versuch mir weisszumachen, das rap zu unserer kultur gehört- HAT ES NIE UND WIRD ES AUCH NIE!!
und nun für alle zum mitlesen:
das linksextreme netzwerk, hinter diesem "kindrapper":

http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20100412_OTS0033

so ihr linken, jetzt möcht ich gern mal eure erklärungsversuche hören!! aber flott auch noch!
dieses machwerk ist einfach nur unter aller sau. net bös sein, dieser möchtegern rapper pflegt eine wortwahl, die mir einfach nur zuwider ist.
Dieses Video zeugt von sehr viel Respekt gegenüber Anderesdenkenden. Aboluter Schwachsinn. Da wurde offenbar die Grenze des guten Geschmacks weit überschritten. Meiner Meinung nach ist das Machwerk ein Fall für den Staatsanwalt. Der eigentliche Skandal ist aber das ein politischer Mandatar so etwas auf seiner Homepage veröffentlicht. Schämen Sie sich..
Ich bin auch der Meinung, dass hier der Tatbestand der Gefährlichen Drohung nach § 107 STGG erfüllt ist und dafür eigentlich der Staatsanwalt zuständig wäre. Herr Baxant ist als Gemeinderat, mit so viel "Respekt" gegenüber Andersdenkenen rücktrittsreif.
UNGLAUBLICH!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Und das auf der Seite eines Landtagsabgeordneten!!!
WAHNSINN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Da bleibt einem wirklich die Spucke weg.
warum gibts da keinen "seite melden"- knopf, wie auf facebook?
diese seite ist im ganzen "absurd"!!
Was soll daran absurd sein?
hast keine augen im kopf, mischa?
siehst du leicht ned, dass diese ganze seite nur so voll hass der sozialisten
auf alles andersdende ist?

das ist doch absurd, dass so eine seite noch online steht!!

wacht endlich auf und glaubt ned jeden scheiss, der auf homepages weitergetragen wird!
das geilste lied den es gibt! nieder mit den scheiß nazis un rassisten!!

Kommentar verfassen

Name

Website (optional)

Bitte geben Sie das verzerrt angezeigte Wort ein